Unser Angebot

Kontakt: 0160-5889070 Beratung für transsexuelle transgender Personen im Raum Oldenburg Ostfriesland EmslandDie Trans*Beratung Weser-Ems  (Oldenburg, Emsland, Ostfriesland) bietet akzeptierende, unabhängige und professionelle Beratung auf Augenhöhe zu allen Fragen der Trans*Geschlechtlichkeit und geschlechtlichen Identität. Wir beraten, sowohl trans* (transgender, transsexuelle, transidente) Personen, Personen, die sich fragen, ob sie vielleicht trans* sind, An- und Zugehörige, wie auch Personen, die beruflich mit dem Thema trans* in Berührung kommen. Wir orientieren uns an einem systemischen Beratungsansatz.

 Was bedeutet trans* (transgender | transsexuell | transident | … )

Mit trans* meinen wir alle Menschen, die sich nur teilweise, nicht oder nicht immer ihrem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht zugehörig fühlen (z.B. transsexuelle und transgender Frauen, Männer und andere Geschlechter, nicht­binär verortete oder genderqueere Menschen…). Für uns ist Trans*Geschlechtlichkeit keine Krankheit oder Störung. Wir begreifen Trans*Geschlechtlichkeit als eine gleichwertige und liebenswerte Variation von Geschlecht. Wir finden, dass jede_r das Recht hat, ihr_sein Geschlecht selbst zu definieren, und dass weder Gerichte noch Medizin oder Psychologie ein Geschlecht für andere definieren können. Trans* ist für uns eine Selbstbezeichnung! Darum ist es uns wichtig, Menschen in ihren Körperlichkeiten und Selbstbezeichnungen zu akzeptieren.

Unsere Beratung

Unsere unterstützende und wertschätzende Beratung bietet Raum zur Selbstreflexion, ermöglicht das eigene Verstehen und erweitert Perspektiven und Handlungsoptionen. Wir begleiten beim Erforschen und Bewusstwerden von geschlechtlichem Unbehagen, ohne in die eine oder andere Richtung zu lenken. Die Beratung bietet die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmenvorurteilsfrei und ergebnisoffen über diese Fragen zu sprechen und ggf. Entscheidungshilfen zu entwickeln. Ziel der Beratung ist die Unterstützung bei der Suche nach einem stimmigen, individuellen Lebensweg. Nicht-binäre, abinäre und genderfluide Menschen in der Beratung herzlich willkommen.

Unsere Beratung richtet sich nach den Anliegen und Bedürfnissen der Ratsuchenden. Wir sind auch für Kinder und Jugendliche ansprechbar. Wir arbeiten mit Initiativen der Flüchtlings- und Migrationsberatung zusammen und beraten gerne Personen mit Flucht- oder Migrationserfahrung, bei Bedarf auch mit Übersetzung. Eine Beratung in barrierefreien Räumen ist möglich.

Wir beraten bei Bedarf nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Paare, Poly-Beziehungen und Familien.

Wir bieten sowohl offene Beratungszeiten als auch Beratungen nach Terminabsprache. Unser Angebot unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht und wahrt die Anonymität der Klienten_innen. Die Beratung ist kostenfrei.